Huflederhaut

;

Die Huflederhaut


Die Huflederhaut (das sogenannte “Leben”) ist sehr gut durchblutet. Sie produziert Horn anstelle von Haaren und besteht im wesentlichen aus 5 verschiedenen Teilen.

leder_o.jpg

Die Wandlederhaut, Sohlenlederhaut, Strahllederhaut, Saumlederhaut und Kronlederhaut, die wiederum verschiedene Arten von Horn produzieren, aus denen sich der Huf zusammensetzt.

leder_u.jpg

  • Die Saumlederhaut,(Corium limbi) bildet den Übergang von den Haaren zum Horn. Sie produziert die Glasurschicht.
  • Die Kronlederhaut stellt den Bereich dar, den man im Allgemeinen mit dem Kronrand bezeichnet – Sie “bildet” das Horn.
  • Die Wandlederhaut ist eine Lamellenförmige Haut, die das Wandhorn mit dem Hufbein verbindet. Die Lamellenstruktur sorgt für eine möglichst große Oberfläche. Sie “wächst” mit dem Wandhorn vom Kronenrand zum Boden und ist auf der Sohlenfläche als so genannte “Weiße Linie” zu erkennen.
  • Die Sohlenlederhaut produziert das Sohlenhorn.
  • Die Strahllederhaut bildet den weichen Strahl, welcher sich hinten im Ballenbereich wieder mit der Saumlederhaut verbindet. Man spricht in diesem Bereich auch von der Ballenlederhaut

weiterlesen

die Hufpage

wird gerade umgebaut und ist in Kürze wieder verfügbar.
Danke für Ihre Geduld

Social Links

Links